Yoga

Praktizierende. Schülerin. Lehrerin.

Yoga ist für mich ein Geschenk und Werkzeug, das alle Bereiche meines Lebens durchdringt und bereichert. Ein Schlüssel, der mich hinter vergessene Türen blicken lässt und mir Zugang zu verborgenen Welten in meinem Inneren öffnet. Ein Werkzeug, das mir hilft, den Weg zu mir selbst zu finden. Ein Weg der Erfahrung, auf der Suche nach Balance und Harmonie. In mir selbst und mit allem um mich herum.

Dieses Geschenk, das ich durch meine tägliche Praxis erfahre, möchte ich mit dir teilen. In meinen Stunden gebe ich Raum, in dem du den Alltag hinter dir lassen kannst. Raus aus dem Kopf und den Gedanken, rein in den Körper. Spüren, fühlen, beobachten und wahrnehmen. Neugierig allen Erfahrungen öffnen, an die eigenen Grenzen herantasten und an ihnen wachsen. Für mehr Balance, Ruhe, Zentriertheit und Stabilität in dir selbst.

Ich gebe dir Inspirationen und Impulse mit auf den Weg, wie du Yoga auch neben der Matte leben und mehr Achtsamkeit und Bewusstheit in deinen Alltag integrieren kannst. Der Schritt auf die Matte kann lebensverändernd sein. Auf dieser „Heldenreise“ begleite ich dich.

Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben.
Man muss ihn erfahren.

— B.K.S. Iyengar

It's all about energy.

In meiner Praxis verbinde ich körperbetonte Ausrichtung aus dem Hatha Vinyasa Yoga mit der Tiefe der traditionellen Lehre des Hatha Tantra Yoga und bringe meine ganz eigenen Einflüsse mit in jede Stunde. Diese sind ruhig und dennoch kraftvoll. Begleiten dich in die eigene Tiefe und sind wunderbar für Anfänger geeignet.

Das Augenmerk der Praxis liegt auf Chakren und Energien, dem Spüren und (Selbst)Erfahren. Energien aktivieren, ins Fließen bringen und ganz bewusst lenken. In der Bewegung und in der Ruhe; mit Handgesten, mit Mantren, mit Klang. Eine ganzheitliche Praxis, in der wir unsere Achtsamkeit schulen und den Fokus nach Innen lenken, in die Stille — Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Ein ganz wichtiges Werkzeug dabei: Meditation. In der Stille können wir beobachten, unser Wahrnehmen und feines Spüren schulen. Zur Ruhe und in unsere eigene Mitte kommen.